Firebrand Training News Desk

Firebrand Training-Umfrage: Deutsche Unternehmen nutzen moderne Kommunikationstools, aber kaum Unified Communications Lösungen

Einheitliche Kommunikationsumgebungen Fehlanzeige

Rotenburg an der Fulda - 13. January 2009

Unified Communications hilft, die wachsenden Kommunikationsanforderungen in Unternehmen zu bewältigen. Die Zusammenführung unterschiedlicher Kommunikationstools kann, richtig angewendet, Zeit und Geld sparen. Bisher wird Unified Communications vielmehr als Konzept und nicht als einheitliche Technologielösung verstanden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage (1) von Firebrand Training, einem führenden IT-Schlungsanbieter: Unternehmen bedienen sich zwar moderner Kommunikationstools, aber einheitliche Kommunikationskonzepte werden in der Praxis bislang kaum umgesetzt. Rund 90 Prozent der befragten Unternehmen nutzen das Internet als Kommunikationsmittel und sogar 78 Prozent ein firmeneigenes Intranet. „Neue Kommunikationsmethoden in Unternehmen verbessern die interne Kommunikation. Unified Communications schafft eine dynamische, aber gleichzeitig einheitliche Basis für Kommunikation. Trotzdem stehen wir mit diesem Konzept erst am Anfang“, erklärt Robert Chapman, Geschäftsführer des IT-Trainingsspezialisten Firebrand Training. „Deutsche Unternehmen müssen begreifen, dass Unified Communications einen erheblichen Wettbewerbsvorteil bietet. Darauf gilt es sich vorzubereiten. Unternehmen müssen jetzt handeln und ihre IT-Experten in diesem Bereich weiterbilden. Aspekte wie der Aufbau einer Lösung, deren Integration, die Organisation der Zuständigkeiten oder die Sicherheit werden in unseren Unified Communications Kursen vermittelt.“

Das Internet gilt als Basis für Unified Communications und bei rund 90 Prozent der befragten Unternehmen ist es auch im Einsatz. Allerdings nutzen bisher nur 63 Prozent Voice over IP. Auch bei Instant Messaging oder Videoconferencing sind deutsche Unternehmen noch zurückhaltend. Nur knapp über die Hälfte der Teilnehmer nutzen den Chat als offizielles Kommunikationsmittel oder greifen auf die Kommunikation mit bewegten Bildern zurück. Ein einheitliches Kommunikationskonzept im Unternehmen haben weniger als 20 Prozent aller Befragten. „Um Unified Communications sinnvoll zu nutzen, müssen unserer Meinung nach die schon bestehenden Strukturen im Unternehmen ausgebaut und sinnvoll integriert werden. Wir bieten mit unseren Microsoft Unified Communications-Kursen eine perfekte Grundlage für IT-Experten, um sich dieses Wissen schnell anzueignen“, fügt Robert Chapman hinzu. „Gerade in Krisenzeiten können sich Firmen durch sinnvolle Investition in zukünftige Technologien und die Ausbildung ihrer Mitarbeiter einen erheblichen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschaffen.“

(1) Befragung von Firebrand Training; 201 Teilnehmer; Auswertungszeitraum: November bis Dezember 2008; Fragen: Welche Kommunikationstools werden in Ihrem Unternehmen verwendet? Haben Sie ein einheitliches Kommunikationskonzept?

Executive quote

Robert Chapman, Geschäftsführer von Firebrand Training

„Neue Kommunikationsmethoden in Unternehmen verbessern die interne Kommunikation. Unified Communications schafft eine dynamische, aber gleichzeitig einheitliche Basis für Kommunikation. Trotzdem stehen wir mit diesem Konzept erst am Anfang.Deutsche Unternehmen müssen begreifen, dass Unified Communications einen erheblichen Wettbewerbsvorteil bietet. Darauf gilt es sich vorzubereiten. Unternehmen müssen jetzt handeln und ihre IT-Experten in diesem Bereich weiterbilden. Aspekte wie der Aufbau einer Lösung, deren Integration, die Organisation der Zuständigkeiten oder die Sicherheit werden in unseren Unified Communications Kursen vermittelt.“

„Um Unified Communications sinnvoll zu nutzen, müssen unserer Meinung nach die schon bestehenden Strukturen im Unternehmen ausgebaut und sinnvoll integriert werden. Wir bieten mit unseren Microsoft Unified Communications-Kursen eine perfekte Grundlage für IT-Experten, um sich dieses Wissen schnell anzueignen. Gerade in Krisenzeiten können sich Firmen durch sinnvolle Investition in zukünftige Technologien und die Ausbildung ihrer Mitarbeiter einen erheblichen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschaffen.“

Multimedia: to download: click right mouse button and 'save image as’

Robert Chapman

Robert Chapman, Geschäftsführer von Firebrand Training

About the company

Über Firebrand Training
Firebrand Training, vormals Training Camp, ist führender Anbieter für IT-Intensivkurse und Managementkurse, die nach der preisgekrönten Methode des beschleunigten Lernens vermittelt werden.

Das Unternehmen ist ein Microsoft Gold Certified Partner for Learning Solutions und bietet im Rahmen seines Kursangebots Microsoft-Zertifizierungen wie MCSE und MCSA sowie Zertifizierungen anderer namhafter Anbieter wie Cisco, Oracle, CompTIA, Novell, Sun, EC-Council, ISACA, ITIL, (ISC)2, PMI und LPI.

Firebrand Training wurde im Sommer 2001 von Robert Chapman und Stefano Capaldo in Großbritannien als Training Camp gegründet. Stefano war einst selbst Teilnehmer eines beschleunigten Lernkurses in den USA und schätzte den Lernansatz derart hochwertig ein, dass er sich entschloss, selbst eine Firma in England zu gründen. Das Unternehmen mit seinem einzigartigen Weiterbildungs-Konzept wurde vom Institute of IT Training nach 2006 und 2007 auch 2008 als "Trainingsunternehmen des Jahres" wie auch als "Bildungszentrum des Jahres 2007 und 2008" ausgezeichnet. Aufgrund des Erfolgs war das Management-Team in der Lage, sich unter dem Namen Firebrand Training neu zu firmieren. Auf diese Weise kann die Firma das Kursangebot noch besser auf die Bedürfnisse des europäischen IT-Marktes ausrichten.

Die deutsche Filiale befindet sich mit Sitz in Rotenburg an der Fulda im geographischen Mittelpunkt Deutschlands.

Über die Kurse von Firebrand T raining
Das Ziel der Kurse bei Firebrand Training ist es, Wissen an Kursteilnehmer in kürzester Zeit zu vermitteln und diese zu qualifizieren. Die Teilnehmer beschäftigen sich im Durchschnitt 12 Stunden täglich mit dem Stoff. Ausgewiesene Experten aus der Praxis vermitteln das Wissen, indem sie visuelle, auditive und kinästhetische Lernmethoden zu unterschiedlichen Tageszeiten anwenden. Das Erlernte wird in Prüfungen abgefragt und die Teilnehmer erwerben bei Erfolg weltweit anerkannte Zertifizierungen. Auch in diesem Punkt unterscheidet sich Firebrand Training von anderen Anbietern.

IT-Experten und Unternehmen aus sämtlichen Wirtschaftsbereichen sparen durch das intensive Lernen wertvolle Zeit und Geld, da sie von einem geringeren Arbeitsausfall profitieren. Mit über 85 Prozent bestehen überdurchschnittlich viele Teilnehmer ihre Zertifizierungskurse auf Anhieb. Firebrand Training vermittelt dabei Inhalte, die sich sonst über Monate erstrecken, in Kursen von nur drei bis 14 Tagen.

Contact details

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:
Katharina Scheurer
LEWIS Communications GmbH
Baierbrunnerstraße 15
81379 München
Tel.: +49 /89 17 30 19 - 26
Fax: +49 /89 17 30 19 - 99
E-Mail: katharinas@lewispr.com
Web: http://www.lewispr.de

Kontakt Firebrand Training:
Robert Chapman
Firebrand Training GmbH
Lindner Sport & Congress Hotel Rodenberg
Heinz-Meise-Strasse 98
36199 Rotenburg an der Fulda
Tel.: 0800 789 5050 oder +49 271 38 48 325
Fax.: 0800 101 3203
E-Mail: info@firebrandtraining.de
Web: http://www.firebrandtraining.de


Technorati tags: Training | Firebrand Training | Weiterbildung | Unified Communication | Zertifikat | IT Training |

Bookmarklets: