SAPERION AG News Desk

SAPERION präsentiert Version 6 der ECM-Plattform

Berlin - 18. March 2009

Die SAPERION AG bricht mit proprietären Zwängen in der Verwaltung von Unternehmensinformationen: Mit SAPERION 6 präsentiert der Berliner Spezialist für das Enterprise Content Management eine ebenso offene wie leistungsstarke Informationsplattform auf Basis modernster Schnittstellenstandards. Die Highlights: das SAPERION Content Repository sowie ein erweiterter Funktionsumfang für das Records Management.

„SAPERION 6 markiert einen Meilenstein in der Entwicklung von ECM-Systemen. Die neue Version fungiert als zentrale Plattform für das gesamte Content Management im Unternehmen – standardisiert und plattformunabhängig, investitionssicher und flexibel“, skizziert Henning Emmrich, Direktor Marketing bei der SAPERION AG, die wichtigsten technologischen Fortschritte.

Herzstück von SAPERION 6 bildet das SAPERION Content Repository. Der unter dem Codenamen „Larix“ entwickelte Schnittstellenstandard ermöglicht eine schnelle und einfache Integration in unterschiedlichste Systemtopologien – ob in SAP oder Microsoft Office, in Einkaufs- oder Produktionsprozesse. Das neue Release setzt konsequent auf Service Orientierte Architekturen (SOA) auf und unterstützt die Einbindung leistungsfähiger ECM-Funktionen in existierende Unternehmensstrukturen auf Basis modernster Application Programming Interfaces (API). Dazu gehört die Unterstützung des Java-Industriestandards JCR (Java Content Repository) sowie der Support für .Net-Systemumgebungen. Die durchgängig offene Schnittstellenarchitektur von SAPERION 6 überzeugt zudem durch die Aufwärtskompatibilität des Backend der Version 5.7 und erlaubt so die einwandfreie Einbindung bestehender Anwendungen. Emmrich: „Damit gewährleisten wir die Investitionssicherheit unserer Kunden.“

Funktionsumfang für Records Management erweitert
SAPERION 6 bietet darüber hinaus einen erweiterten Funktionsumfang für das Records Management (Schriftgutverwaltung). Damit lässt sich die Rechtssicherheit auch bei sich häufig ändernden Normen sicherstellen und Compliance-Anforderungen gerecht werden: Mit der neuen Version sind Unternehmen in der Lage, Aufbewahrungszeiten (Retention Times) anhand individueller Klassen zu definieren sowie zu verlängern. Ferner erlaubt es die ECM-Lösung von SAPERION nun, Rechtsstreitsperren (Ligitation Hold) zu setzen, beim versuchten Löschen bestimmte Mitteilungen über eine gesetzte Aufbewahrungszeit festzulegen beziehungsweise Löschroutinen als Standard-Vorgang zu konfigurieren. Emmrichs Fazit: „Gerade in wirtschaftlich instabilen Perioden gilt es, die Investitionen mit flexiblen und standardisierten Lösungen zu schützen. SAPERION 6 bietet eine hohe Vielfalt an Integrationsmöglichkeiten mit diversen Clients und gleichzeitig eine seit Jahren bewährte Plattform für sämtliche Anforderungen im Zusammenhang mit dem Enterprise Content Management.“

Ergonomie und AdHoc-Workflow verbessert
Die ergonomische Benutzeroberfläche in SAPERION 6 basiert bereits heute auf dem „Look-und-Feel“ des kommenden Microsoft-Betriebssystems Windows 7. Über Skins lässt sich das Erscheinungsbild einfach an individuelle Anforderungen anpassen. Ebenso sorgt die Freiheit im Layout der Benutzeroberfläche für eine bessere Ausnutzung des Bildschirms. Mit der Version 6 ist jetzt auch eine automatisierte Indexierung bei der Verwendung von Drag and Drop möglich. Das Resultat: E-Mails aus Microsoft Outlook, Dateien sowie Ordner und Unterordner lassen sich einfacher archivieren. Hierzu werden Dokumentenattribute aus Microsoft-Office-Dokumenten zur Verschlagwortung verwendet und Attribute einer E-Mail in vorkonfigurierten Indexfeldern abgebildet. Die Suchfunktion in SAPERION 6 wurde darüber hinaus auf Revisionen erweitert.

Mit dem verbesserten AdHoc-Workflow in SAPERION 6 lassen sich jetzt jederzeit eigene Geschäftsabläufe mittels Lauflisten Assistenten-gesteuert generieren und nachverfolgen. Die Empfänger werden über eine Wildcard-Suche und -Auswahl aus der Trefferliste bestimmt. Ein verfeinerter Dialog zur Pflege der Lauflisten und die Option, Lauflisten jederzeit als Template zu speichern, runden den Funktionsumfang der neuen Ausführung von SAPERION 6 ab.

Multimedia: to download: click right mouse button and 'save image as’

SAPERION Version 6

SAPERION-Version-6

About the company

Über SAPERION
Der europäische Softwarehersteller SAPERION bietet mittelständischen und global agierenden Unternehmen eine leistungsstarke Software-Plattform für Enterprise Content Management. Die SAPERION AG arbeitet seit vielen Jahren mit Global Playern zusammen und hat dabei ihre Unkompliziertheit, Beweglichkeit und Reaktionsschnelligkeit bewahrt.
Die Vision der SAPERION ist es, Unternehmen, Menschen und Prozesse zusammenzuführen, damit sie schneller und mit besseren Entscheidungen in den dynamischen Märkten von heute agieren können. Weltweit über 1.500 Unternehmen aus allen Branchen steigern mit
SAPERION die Qualität ihrer Produkte, erhöhen die Zufriedenheit ihrer Kunden, senken Kosten und gewinnen so entscheidende Wettbe-werbsvorteile.
Die Produkte der SAPERION zielen auf drei Kernprobleme vieler Unternehmen: das Optimieren der Prozesse, das Schaffen von Rechtssicherheit und das Integrieren von Informationen. Mehr Informationen unter: www.saperion.com

Contact details

Kontakt zur SAPERION AG:
Henning Emmrich
Director Marketing
SAPERION AG
henning.emmrich@saperion.com

Für die Presse: LEWIS PR
Pia Erven und Susann Seifert
Baierbrunner Str. 15
D-81379 München
Tel: +49 (0)89-17 30 19-21 / -42
E-Mail: piae@lewispr.com / susanns@lewispr.com


Technorati tags: ECM | SAPERION | Version 6 | Neu | Entwicklung |

Bookmarklets: